Wissenschaft und Forschung

Als ich das Spielen verlernte: Autobiografie der frühen Jahre

Ein Junge wird ins Nazideutschland hineingeboren als Sohn eines Widerständlers in Berlin. Er ist schwach und ungeschickt, weshalb sein Vater ihn missachtet. Kein Held wie jener, erlebt er eine Kindheit aus Verstellung, Schweigen, Flucht, Scham und Einsamkeit. "Viele Jahre habe ich mich deshalb geschämt und habe kaum etwas über meine Erlebnisse erzählt." Bruchstücke dieser Kindheit ohne Kindsein finden sich als Motive in den Kinder- und Erwachsenenbüchern von Peter Abraham. In diesem bislang biografischsten Buch legt er heute endlich quasi in Reinform seine damaligen Erlebnisse offen.  [mehr]


Die Weisheit der Bienen: Erstaunliches über das wichtigste Tier der Welt

In den letzten Jahren ist die Biene immer mehr zum Indikator für den Gesundheitszustand unserer Umwelt geworden. Wenn es den Bienen gut geht, geht es auch der Natur und damit den Menschen gut. Denn Bienen tragen mehr für unsere Ernährung und unser Wohlergehen bei als jedes andere Wesen. Der Journalist und Hobby-Imker Jack Mingo hält mehr als eine halbe Million Bienen. Für ihn sind sie die besten Haustiere, die man sich vorstellen kann. Mingo vermittelt einen faszinierenden Einblick in dieses großartige natürliche Lebenssystem und möchte für die Bienen begeistern, denn nur so können wir auch mithelfen, sie zu bewahren.  [mehr]


Sagenhaftes Äthiopien: Archäologie, Geschichte, Religion

Äthiopien ein Land voller Kontraste. Seine atemberaubenden Landschaften und sagenhaften Hochkulturen bilden den Rahmen für eine Jahrtausende alte Zivilisation. Imposante Sehenswürdigkeiten wie die geheimnisvollen Felsenkirchen von Lalibela und die mystischen Stelen von Aksum sind weltberühmt und zählen zu unserem kulturellen Erbe. Spätestens seit der Entdeckung von Lucy wissen wir, dass sich hier die Wiege der Menschheit befand. Hier breitete sich seit Beginn des 1. Jahrtausends v. Chr. die aus Südarabien kommende Hochkultur der Sabäer aus, hier entwickelte sich das antike Reich von Aksum. Das noch junge Christentum fasste in Äthiopien schnell Fuß und wurde früher als in fast allen anderen Ländern Staatsreligion. Mit dem Aufkommen des christlichen Mönchtums im frühen Mittelalter entstanden Kirchen und Klöster von einzigartiger Gestalt. Spannend und klar schreibt der promovierte Archäologe Klaus Dornisch über Archäologie, Geschichte und Kultur dieses facettenreichen Landes.  [mehr]


Geschichte des Waldes. Von der Urzeit bis zur Gegenwart

Seit Jahrmillionen beeinflußt ein merkwürdig diffuses Ökosystem das Bild unserer Erde: Der Wald. Hansjörg Küster nimmt den Leser in seinem schön illustrierten Buch mit auf eine Reise durch die Jahrmillionen: Er zeigt, wie die ersten Pflanzen sich den Weg auf das Land bahnten, wie sie im Laufe der Evolution um das Licht kämpften, und welche Bedingungen das Entstehen des Lebensraumes Wald ermöglichten. Er wagt Thesen, daß der Wald mit für Klimaveränderungen verantwortlich war und noch immer ist. Er zeigt die ökologischen Zusammenhänge zwischen Tieren und ihrem Lebensraum Wald auf, die selten so klar dargestellt wurden. Auch der Mensch wurde von den Möglichkeiten, die ihm der Wald bot, stark beeinflußt. Aber auch der Wald veränderte sein Gesicht unter dem Einfluß des Menschen. Man kann bei einem vom Menschen nicht genutzten Wald, kaum noch von einem natürlichen Wald sprechen. Der Wald hat ein Gedächtnis, daß sich gut an die Geschichte der Menschheit erinnert und Sie nicht vergessen kann. Wie wird sich diese komplexe gegenseitige Beziehung weiter entwickeln?  [mehr]


The Lost Worlds of Ancient America

While digging out a new basement near Los Angeles, homeowners accidentally unearth a 3,000-year-old Phoenician altar. A treasure-hunter in Ohio finds more than he expected, when his metal detector locates an Eastern Mediterranean pendant from 1000 bc. Two caches of coins minted in Imperial Rome surface along the Ohio River. A Smithsonian Institution archaeologist excavating a Native American burial mound in Tennessee removes a stone emblazoned with a second century Hebrew inscription.  [mehr]


Reise durch Südafrika

Südafrika ist ein aufregendes und beeindruckendes Land, es fasziniert durch die Vielseitigkeit und Schönheit seiner Landschaft, die exotische Tierwelt und die pulsierenden Städte. Am Kap der Guten Hoffnung lockt das weltoffene Kapstadt mit seiner traditionellen Gastfreundschaft und der atemberaubenden Aussicht vom legendären Tafelberg. In dem romantischen Gebiet um Stellenbosch und Franschhoek werden erstklassige Weine angebaut, im Royal National Park ist der Höhepunkt der bizarren Felsformationen das "Drakensberg Amphitheater", über die Garden Route kommt man an herrliche Sandstrände in Mossel Bay oder Plettenberg Bay. Der Klassiker unter den Naturschutzgebieten, der Kruger National Park, ist die Heimat der "Big Five": Nashorn, Elefant, Löwe, Leopard und Wasserbüffel.  [mehr]


Provence

Vom Gipfel des Mont Ventoux bis zu den Sümpfen der Camargue, von der Schlucht des Verdon bis zu den Stränden der Côte d"Azur zeigt die Provence stets ein anderes Gesicht Vielfalt und Abwechslung scheinen hier zum anregenden Prinzip erhoben.  [mehr]


Geheimnisse der Steinzeit mit Blick auf die Evolution des Menschen.

Zu einer Ausstellung der Stadt Lampertheim mit weit über 300 Artefakten aus allen Epochen der Steinzeit aus der Sammlung von Emil Hoffmann, StD.a.D., stammt auch der Begleitband zur Ausstellung. Diese umfasst alle steinzeitlichen Kulturstufen von der ersten Werkzeugherstellung, der Altsteinzeit bis zur Jungsteinzeit. Alle ausgestellten Artefakte werden systematisch ausführlich beschrieben: Welche Typen wurden hergestellt? Wozu wurden sie verwendet? Wer hat sie hergestellt? Wie alt sind sie?  [mehr]


Feierabend

Zusammen mit ihrer Tochter Susanne lebt Helene in einer Kleinstadt am Rand des Schwarzwalds. Die Wochenenden verbringt sie mit Marius, der am anderen Ende wohnt. Alles scheint geregelt und eingespielt. Bis bei ihr eingebrochen wird. Der Dieb stiehlt nur ein Parfüm. Aber auch Jakob Silberzahn, der jüdische Psychoanalytiker, der deportiert wurde und als Geist im Arbeitszimmer haust, ist verschwunden. Dafür taucht wenig später eine dubiose Putzfrau auf, Marius entzieht sich und Susanne führt ein Doppelleben. Unaufhaltsam schlittert Helene in eine Lebenskrise. Sie beginnt sich mit der verdrängten Vergangenheit zu beschäftigen. Zu der auch Brunhilde gehört die behinderte Zwillingsschwester ihrer Mutter, die vor 70 Jahren in der NS-Tötungsanstalt Grafeneck umgekommen sein soll.  [mehr]


Keltische Kochbarkeiten: Mit 60 Rezepten vom "Fünf-Steine-Koch"

"Die fressen, die Kelten!" - so oder ähnlich stellten viele antike Schriftsteller die keltischen Ess- und Trinkgewohnheiten dar. Begeben Sie sich auf eine kulinarische Reise in die Vergangenheit und Sie werden entdecken, dass die keltische Küche mehr hergab als den obligatorischen Wildschweinbraten von Asterix und Obelix. Assistiert von Profiköchen hat der Autor den Speisezettel der alten Kelten selbst getestet. In farbig illustrierten Rezepten stellt er hier 60 keltische Gerichte vor, die auf die Möglichkeiten heutiger Küchen zugeschnitten sind. Das mit viel Liebe zum Detail gestaltete Buch bietet außerdem eine Einführung in keltische Ernährungsgrundlagen, Tipps und Tricks zu den Rezepten, eine Bestimmungshilfe für Wildkräuter, Bezugsquellennachweise und Links.  [mehr]


Systematische Erforschung und Analyse der Zahnfarbe, Zahnfarbmessung und dentaloptischer Phänomene: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse und neuartige Methoden zur Zahnfarbmessung und -bestimmung

Neue Erkenntnisse und neuartige Methoden: In diesem Buch erfahren Sie exklusiv von einem Wissenschaftler auf dem Gebiet der optischen Technologien, dentalen Farbästhetik, Farbenlehre und Farbmessung, welche Faktoren, Phänomene und Effekte wie und in welchem Ausmaß bei der visuell-subjektiven Farbbestimmung und bei der apparativen Farbmessung auftreten können, zur Farbentstehung und -wahrnehmung beitragen. In langjährigen Studien ist es dem Autor gelungen, die Zahnfarbentstehung genauer zu analysieren, Einflussfaktoren, Phänomene und Effekte erstmals eindeutig zu isolieren und zu quantifizieren.   [mehr]


Revolution Jungsteinzeit: Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen

2,5 Millionen Jahre lebte der Mensch als Jäger und Sammler. Abhängig von den Jahreszeiten und den Wanderungen seiner Jagdbeute bewegte er sich durch verschiedene Landschaften und passte sich unterschiedlichsten Klimabedingungen an. Vor 12.000 Jahren, mit dem Ende der letzten Eiszeit, vollzog sich ein fundamentaler Wandel: Der Mensch wurde sesshaft, errichtete Siedlungen mit festen Gebäuden, begann Getreide anzubauen und Vieh zu züchten. Diese jungsteinzeitliche Revolution steht am Anfang der modernen Zivilisation nicht nur in Europa und ist zugleich Ausgangspunkt für viele Errungenschaften, aber auch Probleme unserer Gegenwart. Der Begleitband zur Ausstellung stellt eine der faszinierendsten Epochen der Menschheitsgeschichte vor. Er zeichnet erstmals für eine der besterforschten Regionen des Neolithikums in Europa ein umfassendes und lebendiges Bild von der Jungsteinzeit - mit überraschenden Bezügen zu unserer Welt heute.  [mehr]


Der Untergang des Römischen Weltreichs

Das geheimnisvolle Sterben des Römischen Reichs gehört zu den Ereignissen, die Europa grundlegend verändert haben. Wie konnte eine hochentwickelte Zivilisation, die Zentralheizungen und Banken, Waffenfabriken und sogar Imageberater besaß, von Barbaren in die Knie gezwungen werden, die nicht einmal über eine Schriftsprache verfügten? Peter Heather unternimmt eine faszinierende Reise in die Welt der Spätantike und erzählt die Geschichte dieser Zeit auf spektakuläre Weise neu.  [mehr]


Alles begann mit Sex

"Alles begann mit Sex" - das ist nicht etwa der Titel einer modernen Liebeskomödie. Es ist auch nicht der Titel eines erotischen Romans. "Alles begann mit Sex" oder "How we do it" im englischen Original ist der Titel einer Studie des über 70-jährigen Hochschulprofessors Robert Martin. Der Brite beschäftigt sich seit mehr als 40 Jahren mit Primaten. Sein Werk beschreibt die Entwicklung der Fortpflanzung auf biologischer, sozialer und sexueller Ebene.  [mehr]


Beta ...civilisations: Teil 1

Nach dem großen Erfolg von "ALPHA ...directions" veröffentlicht Jens Harder mit BETA den zweiten Teil seiner Geschichte der Bilder. BETA beginnt mit der Geschichte der Säugetiere und Urmenschen und endet mit dem Beginn unserer Zeitrechnung. In über 2.000 Bildern erzählt Harder von den Ideen und Vorstellungen - den Bildern, die sich die Menschen von der Natur und Kultur gemacht haben. Wie auch ALPHA erhält dieser Band eine bibliophile Ausstattung und ist ein Schmuckstück für jede Bibliothek.  [mehr]


Ich und Ich. Erinnerungen.

Der Dialog mit sich selbst: Das ist der Trick des großen Erzählers Peter Ustinov, die enorme Vielfalt seiner Existenz in den Griff zu bekommen. Mit Witz, Selbstironie und jener Bescheidenheit, die das wahre Genie auszeichnet, beschreibt er seinen Weg vom verschüchterten Schauspieler zum Leinwandstar, Drehbuchautor, Alleinunterhalter, Schriftsteller, Opernregisseur und UNICEF-Botschafter. »All jenen gewidmet, die zufällig oder absichtlich in diesem Buch nicht erwähnt wurden.« (Peter Ustinov)  [mehr]


Die Macht des Guten: Der Dalai Lama und seine Vision für die Menschheit

Viele große Weisheitslehrer sehen die Menschheit am Scheideweg. Auch der Dalai Lama sorgt sich um unsere Zukunft und nimmt seinen 80. Geburtstag zum Anlass, eine ganz persönliche Botschaft in die Welt zu senden. Die entscheidenden Schritte zur Veränderung unseres Bewusstseins und unserer Lebensweise hat Daniel Goleman hier auf den Punkt gebracht. Jeder kann auf seine Weise dazu beitragen, dass sie auch wirklich gegangen werden. Die Macht des Guten zeigt den Dalai Lama als einen Visionär von wahrhaft universeller Tragweite.  [mehr]


Die Germanin: Roman zur Varusschlacht

Germanien im Jahre 9 n. Chr.: Der römische Statthalter Varus unterliegt mit seinen Legionen einer germanischen Übermacht, angeführt vom Cherusker Arminius, den Augustus selbst zum römischen Ritter gemacht hat. Acht Jahre später werden eine Frau und ihr kleiner Sohn als Trophäen im Triumphzug des Feldherrn Germanicus durch Rom geführt, vorbei an den hämischen Blicken der Römer. Die Frau ist Thusnelda, die Ehefrau des Arminius.   [mehr]


Aus der Reihe getanzt: Skandalöse Paare aus Baden und Württemberg

Elf Geschichten aus Württemberg und Baden von unmöglichen Paaren, zuchtlosen Verhältnissen und verhängnisvollen Affären. Die Liebe lässt sich nichts verbieten. Sie nimmt keine Rücksicht auf Standesgrenzen, Konvention und Moral. Zu allen Zeiten haben sich Paare die Erfüllung ihrer Leidenschaft ertrotzt. Nicht immer enden solche Liebesgeschichten glücklich. Und nicht immer ist die Gesellschaft mit ihren Verboten daran schuld.  [mehr]


Landschaftsarchäologie: Eine Einführung

Der Mensch und seine Umgebung stehen in steter Wechselwirkung. Wie entwickelt sich eine Kulturlandschaft und wie wirkt sie auf die Menschen zurück? Auf dieser zentralen Frage der noch jungen deutschen Landschaftsarchäologie liegt das Hauptaugenmerk dieser Einführung. Neben Quellen und Methoden stellt der Archäologe Peter Haupt Fallbeispiele wie Bergbau, das Umland eines keltischen Oppidums und römische Landparzellierung vor.  [mehr]


Meine Reisen mit Herodot

Schon immer war er von ihm fasziniert. Und bis heute ist er für ihn der Größte. Wann und wohin auch immer Ryszard Kapuscinski unterwegs war - Herodot war dabei. Anfangs war es gar nicht so leicht, an ein Exemplar von dessen Historien zu kommen - denn in Polen gab es keine Übersetzung davon. Und als die fertig vorlag, durfte sie nicht gedruckt werden: Stalin lag im Sterben, und das jahrtausendealte Buch erzählt mindestens eben so viel vom Zerfall wie von der Schaffung riesiger Reiche, ebenso erschütternd vom Sturz der Mächtigen wie von ihrem Aufstieg.   [mehr]


In Nacht und Eis: Die norwegische Polarexpedition. 1893-1896

"(…) welchen Wert hätte das Leben ohne seine Träume?" Fridtjof Nansen Er ist einer der ungewöhnlichsten Forschungsreisenden seiner Zeit, der sich nicht allein durch seine Entdeckungsfahrten einen Namen macht: Fridtjof Nansen geht als ruhmreicher Polarforscher, Zoologe, Philanthrop und internationaler Staatsmann in die Geschichte ein. Im Jahr 1893 bricht er zu jener kühnen Expedition auf, die ihn über Nacht weit über die Grenzen seines Landes hinaus bekannt machen sollte: der Eroberung des Nordpols. Nansens Arktisexpedition dauert mehr als drei Jahre, nach deren Ablauf der Norweger in die Heimat zurückkehrt, ohne den Nordpol je betreten zu haben.  [mehr]


Das erste große Betrugsopferbuch

Stellen Sie sich vor, Sie sind Anfang vierzig und alleinerziehend. Sie lernen einen Menschen kennen und verlieben sich. Und diese Person liebt nicht nur Sie, sondern auch Ihre Kinder aus erster Ehe. Hört sich traumhaft an. Für die in Gomaringen lebende Hedwig von Knorre ist dieser Traum erst zur Wirklichkeit, und dann zum Albtraum geworden. Die Hebamme und Psychotherapeutin wurde Opfer eines Betrügers. Jetzt hat sie ein Buch veröffentlicht, um anderen ähnliche Erfahrungen zu ersparen: Das erste große Betrugsopferbuch.  [mehr]


Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ich

Lose Seiten eines Märchens, genannt »Die Perlenkarawane«: Seit einer Berliner Winternacht vor über dreißig Jahren ist Helge Timmerberg davon fasziniert - und von seiner Erfinderin, Elsa Sophia von Kamphoevener. Als Mann verkleidet hatte sie an türkischen Lagerfeuern die besten Erzählungen gesammelt. Mit großer Wucht und Sinn für Komik schildert Timmerberg, wie die Geschichte der Märchenbaronin ihm immer wieder Türen, Herzen und Geldbörsen öffnete. Er erzählt von seinen Anläufen, mit ihrer Story Hollywood zu erobern, und von seiner eigenen Suche über Jahrzehnte, die ihn nach Kairo und an den Bosporus führte. Und von Marokko, dem Land, das ihn vom hartnäckigsten Liebeskummer befreite, ihm einen guten Freund schenkte und schließlich sogar den Vater zurückgab.  [mehr]


Als Hitler unser Nachbar war: Erinnerungen an meine Kindheit im Nationalsozialismus

Edgar Feuchtwanger, der Neffe Lion Feuchtwangers, ist fünf, als seine Familie und er am Münchner Prinzregentenplatz einen neuen Nachbarn bekommen: Adolf Hitler. Buchstäblich als Augenzeuge erlebt Edgar von da an den Aufstieg Hitlers mit und beobachtet, zunächst kindlich-naiv, dann mit zunehmender Klarheit, wie die Nationalsozialisten Deutschland in eine brutale Diktatur verwandeln.  [mehr]


Bogenschiessen - Ausrüstung und Zubehör selbst gemacht

In diesem Buch findet der engagierte traditionelle Bogenschütze alles (außer dem Bogen), was er für sein Hobby braucht: Die gesamte persönliche Ausrüstung, vom Fingerschutz bis zur Gürteltasche. -Das komplette Zubehör, von Spannschnur bis Sehnenhalter. Zehn verschiedene Pfeilköchertypen, für jeden Zweck das richtige Modell. Die Herstellung verschiedener Bogensehnen. Zielscheiben, von einfach bis phantasievoll. Die verschiedensten Hilfsmittel und Gerätschaften. Und natürlich alles über Pfeile, vom technischen Basiswissen, über Schäfte und Befiederung, alle Gerätschaften zur Pfeilherstellung, bis hin zum maßgefertigten Edelpfeil.   [mehr]


Geschichte der arabischen Welt

Der arabische Frühling sieht anders aus als die iranische grüne Revolution, und in Ägypten hat er eine andere Farbe als in Syrien. Auch wenn es schwerfällt, mehr denn je sollte man unterscheiden zwischen der islamischen Geschichte, also der Geschichte aller Muslime weltweit, von Marokko bis Indonesien, und der Geschichte von Staaten, Herrschaftsgebilden und Kulturen, die nicht darin aufgehen, dass sie sich einer islamischen Weltreligion zugehörig fühlen. Die arabischsprachige Kultur verbreitete sich zwar mit den ersten Expansionswellen des Islam, blieb dann aber doch auf Kernländer (bis ungefähr zur Nord- und Ostgrenze des Irak) konzentriert, die heute noch eine Staatengruppe bilden, die Arabische Liga. Die säkulare Geschichte dieser Länder und Staaten zu schreiben und dezidiert als politische und kulturelle Geschichte zu verstehen, nicht als religiöse Heilsgeschichte, das unternimmt dieses Buch, auch um das Verständnis ganz aktueller Entwicklungen in Ägypten oder Syrien mit einem historischen Fundament zu unterbauen.  [mehr]


Das zweite Buch

Babylonien 568 v. Chr. und der moderne Irak des Jahres 2003 - zwei Welten und zwei Zeitepochen, zusammengehalten durch die geheimnisvollen Zeilen des Zweiten Buches, das der visionäre Prophet Hesekiel vor 2500 Jahren im babylonischen Exil der Juden niederschrieb und das seither verschollen ist. Das erste Buch des Propheten berichtet vom Thronwagen und der Erscheinung Gottes, doch das zweite beschreibt nicht nur, wie man ihn ruft, sondern auch, wann er wiederkehrt.  [mehr]


Die gescheiterte islamische Reform und die arabische Revolte: Der unaufhaltsame Marsch in den Islamismus

Seit dem Beginn der arabischen Revolte ist ein gutes Jahr vergangen - viele anfängliche Hoffnungen sind zerstoben wie Spreu im Wind, viele optimistische Prognosen wohlwollender Betrachter sind mittlerweile widerlegt worden. Viele wurden von den Vorgängen offensichtlich überrascht - und sie hoffen darauf, dass dies alles nur einen kurzfristigen Zwischenzustand auf dem Weg zu Freiheit und Demokratie darstellt.   [mehr]


Kaiserstraße

Als Leo Böwe im Spätherbst 1957 durch die Frankfurter Kaiserstraße geht, hört er vom Mord an der Edelprostituierten Rosemarie Nitribitt. Der Name setzt sich in seinem Kopf fest wie der Name einer Geliebten, der er nie begegnet ist. Böwe ist im Begriff, eine Stelle als Vertreter für Waschmaschinen anzutreten, er lernt die Regeln des Geschäfts: "Der Verkauf beginnt, wenn der Käufer Nein sagt." Zehn Jahre später hat Böwe eine Tochter, Jule, die beiden haben es nicht leicht miteinander. Als Jule im Fernsehen den erschossenen Benno Ohnesorg sieht, beschließt sie: "Papi, wenn ich groß bin, erschieße ich dich auch."  [mehr]


Der Mondhund

Wenn es einem Polarhund gelingt, bei Vollmond in den Himmel zu fliegen und ein Stück vom Mond abzubeißen, sind ihm fortan magische Fähigkeiten geschenkt. Der junge Rüde Monder hat es geschafft und ist damit einer der wenigen, der alle Tiere verstehen und ihre Gestalt annehmen kann. Voller Neugier und Lebenslust macht er sich auf, die Welt zu erkunden. Soll er bei den Robben bleiben und Fische jagen? Sich den Raben, den uralten Erschaffern der Welt, unterordnen? Mit den Mücken über die sommerliche Tundra schwärmen? In keiner Tiergestalt wird er wirklich glücklich, bis er den Menschen begegnet und ihrer Welt voller Gefahren und Verlockungen.   [mehr]


Die Stunde der Kurden: Wie sie den Nahen Osten verändern

Seit 100 Jahren kämpfen die Kurden im Nahen Osten um einen eigenen Staat. Ausgerechnet im Irak, wo sie am brutalsten unterdrückt wurden, sehen sie sich nun ihrem Ziel so nah wie nie zuvor. Wie ein Leuchtturm steht ihre autonome Region an einem Meer voller Gewalt. Das kleine, bislang autonome Kurdistan erlebt einen Wirtschaftsboom, ist eine Insel der Toleranz und praktiziert Demokratie wie kein anderes Land im Orient - aber gerade deswegen hat es als Nachbarn mehr Feinde als Freunde.   [mehr]


Mit Mörike von Ort zu Ort - Lebensstationen des Dichters in Baden-Württemberg

Eduard Mörike (1804-1875), "einer der größten Lyriker aller Zeiten" (Hermann Hesse), ist in seinem Leben oft umgezogen. In Briefen, Erzählungen und Gedichten hat er seine Lebensstationen und Aufenthaltsorte anschaulich und poetisch geschildert, viele hat er in Zeichnungen festgehalten. Angeregt und bestimmt von örtlichen Gegebenheiten sind seine schönsten Gedichte entstanden.   [mehr]


April in Stein

Während der NS-Gewaltherrschaft war das Zuchthaus in Krems-Stein das größte der Ostmark. Hier wurden Regimegegner eingesperrt: Kommunisten und Saboteure, Widerständler aus Österreich und Osteuropa. Am 6. April 1945 öffnet der Gefängnisdirektor angesichts der vorrückenden Roten Armee die Tore der Haftanstalt, doch SS, SA und lokale Bevölkerung jagen und ermorden Hunderte politische Häftlinge in einem beispiellosen Massaker. Einigen gelingt die Flucht, einige überleben versteckt im Keller, und ihre Berichte bilden die Grundlage von Robert Streibels vielstimmigem Panorama: April in Stein erzählt vom (Über-)Leben im Zuchthaus, von Zwangsarbeit und politischem Widerstand, vor allem aber erstmals vom Massenmord in Krems.  [mehr]


Ein gewöhnlicher Mensch. Die wahre Geschichte hinter Hotel Ruanda

Das zentralafrikanische Land Ruanda ist im Jahr 1994 Schauplatz eines unfassbaren Völkermords. Durch Diplomatie, Täuschung und vor allem Mut gelingt es Paul Rusesabagina, dem Direktor des Hotels Mille Collines, weit über 1000 Tutsis und gemäßigten Hutus Zuflucht zu bieten und so das Leben zu retten.  [mehr]


Fit ohne Geräte: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht

Seit Jahren bereitet Mark Lauren Elitesoldaten physisch auf ihren Einsatz bei Special Operations vor. Dabei hat er ein einfaches und extrem effizientes Trainingskonzept entwickelt, das ganz ohne Hilfsmittel auskommt und nur das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt. Die Übungen sind auch auf kleinstem Raum durchführbar und erfordern ein Minimum an Zeit: Viermal pro Woche 30 Minuten trainieren genügt, um in Rekordzeit schlank, stark und topfit zu werden. Diese Fitnessformel ist auch für den modernen Arbeitsmenschen ideal, denn sie lässt sich in jeden Lebensplan integrieren. Ob zu Hause, in einem Hotelzimmer oder im Büro - das Training kann überall stattfinden. Vorbereitungszeit ist nicht nötig, denn man braucht ja keine Ausrüstung und auch die Anfahrt zum Fitnesscenter entfällt. Mit den 125 Übungen in diesem Buch trainiert jeder auf seinem eigenen Level, ob Anfänger oder Profi. Dazu gibt es Motivations- und Ernährungstipps vom Experten.  [mehr]


Der Fall Hamilton

Ceylon in den Dreißigerjahren des letzten Jahrhunderts: Der junge Singhalese Sam gebärdet sich britischer als die Briten selbst. Der Mord an einem englischen Teepflanzer gibt ihm die Gelegenheit, seinen Scharfsinn in die Dienste der Kolonialherren zu stellen. Doch vergeblich. Fassungslos muss er mitansehen, wie Ceylon sich den Weg in die Unabhängigkeit sucht, während ihm sein eigenes Leben entgleitet.  [mehr]


Rainer Brüderle - Jetzt rede ich!

Rainer Brüderle war bei der Bundestagswahl 2013 "Gesicht und Kopf der FDP" (Philipp Rösler). Doch kaum war er zum Spitzenkandidaten nominiert, wurde er das Opfer rein politisch motivierter "Sexismus"-Vorwürfe. Brüderle und die FDP gerieten nicht nur deshalb in die Defensive. Die Partei litt zudem an ihren schlechten Umfragewerten, am Streit innerhalb ihrer Führung sowie an den ständigen Querelen mit dem Koalitionspartner CDU/CSU. Zu allem Unglück zog sich der Spitzenkandidat drei Monate vor der Wahl bei einem Sturz schwere Brüche zu, konnte so den Wahlkampf nur unter Schmerzen durchstehen. Das Ende ist bekannt: Am 22. September verfehlte die FDP den Einzug in den Bundestag.   [mehr]


Die Tochter der Schlange

Als Lîahnee von der Weißen Schlange zur Hüterin ihres Volks erwählt wird, jubelt ganz Lehanâr. Doch dann verwüsten riesige schwarze Bestien das blühende Reich! Verzweifelt ruft sie ihren geliebten Bruder zu Hilfe. Aber Minohem ist der Schwarzen Magie verfallen und will das Hüteramt für sich. Durch ein magisches Tor verbannt er Lîahnee in die Welt der Dunkelheit. Ohne Erinnerung an ihr früheres Leben scheint es für sie kein Zurück mehr zu geben … Poetisch, bildgewaltig, packend: Zwei faszinierende Welten in einem fesselnden Roman Märchenhafte High Fantasy  [mehr]


Der Weltensammler

Der britische Offizier Sir Richard Burton ist einer der seltsamsten Menschen des an exzentrischen Figuren reichen 19. Jahrhunderts: Anstatt in den Kolonien die englischen Lebensgewohnheiten fortzuführen und jede Anstrengung zu vermeiden, lernt er wie besessen die Sprachen des Landes, vertieft sich in die fremden Religionen und reist zum Schrecken der einheimischen Behörden anonym in diesen Ländern herum. So betritt er, in Indien zum Islam konvertiert, als einer der ersten Europäer unerkannt die heiligen Stätten von Mekka und Medina; und er reist zu den Quellen des Nils - eine seelische und körperliche Zerreißprobe, die zum Zusammenbruch führt.   [mehr]


Wie man riskante Operationen vermeiden kann: Der große Ratgeber Gesunder Rücken

Vier Millionen Deutsche leiden unter ernsthaften Rückenbeschwerden - oft mit Einschränkungen im Alltag und bei der Arbeit und mit ärztlicher Behandlungsbedürftigkeit. Irgendwann tut jedem einmal in seinem Leben der Rücken weh. Professor Dr. Dr. Joachim Grifka - der laut FOCUS-Ärztebewertung zu den besten Orthopäden Deutschlands zählt - zeigt in seinem Buch "Der große Ratgeber Gesunder Rücken" wie man Rückenschäden und Rückenbeschwerden einfach und wirkungsvoll vermeiden kann.  [mehr]


Taxi

Stundenlang in einem Taxi unterwegs sein, weit weg von den Lieben daheim - das ist nicht unbedingt das Programm, das man sich für Heiligabend vorstellt. Aber genau einen solchen Heiligabend hat der Reutlinger Klaus Zeh in seinem Romandebut "Taxi" verarbeitet. Teils autobiographisch, teils fiktional erzählt er die Geschichte eines Taxifahrers, der sich - zwei Jahre nachdem er angeschossen wurde - erstmals wieder in sein Taxi traut. Schnell holt ihn freilich die Vergangenheit wieder ein. Nicht genug damit, auch die Gegenwart bereitet ihm Sorgen.  [mehr]


Der islamische Faschismus: Eine Analyse

Der Islamismus, so die These von Hamed Abdel-Samad, enstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoi­des Gedankengut allerdings reiche viel weiter zurück - es sei nach Darstellung von Abdel-Samad bereits im Ur-Islam angelegt. Hamed Abdel-Samad schlägt in seiner Analyse einen Bogen von den Ursprüngen des Islam bis hin zur Gegenwart. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch, analysiert der Autor: In der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen stehe. Ein wichtiges Buch, dessen Thesen Hamed Abdel-Samad eine Todes-Fatwa einbrachten.   [mehr]


Die Keltenstädte aus der Luft

Die Kelten standen an der Schwelle zur Hochkultur - schon lange bevor sie Teil des römischen Reiches wurden. Zu den eindrucksvollsten Zeugen dieser Kultur gehören die von Caesar als oppida bezeichneten Befestigungen, die im 2. und 1. Jh. v. Chr. gleichzeitig an vielen Stellen zwischen Atlantik und ungarischer Tiefebene entstanden.  [mehr]


Die Karthager

Die Geschichte des großen Antipoden der Römischen Republik von den Anfängen im späten 9. Jahrhundert v. Chr. bis zu seinem Untergang im Jahr 146 v. Chr. schildert Werner Huß in diesem Band, der seit seinem Erscheinen als Standardwerk gilt.   [mehr]


Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen

Welche Rolle spielt Erinnerung bei der Herausbildung kultureller Identitäten? Welche Formen kultureller Erinnerungen gibt es, wie werden sie organisiert, welchen Wandlungen sind sie unterworfen? Diesen Fragen geht Jan Assmann, Professor der Ägyptologie an der Universität Heidelberg, in einem Vergleich von drei Mittelmeerkulturen des Altertums - Ägypten, Israel und Griechenland - nach. Deutlich wird, welche Bedeutung gerade die Erfindung und der Gebrauch der Schrift für die Entstehung früher Staaten haben.  [mehr]


Die geheime Physik des Zufalls: Quantenphänomene und Schicksal - Kann die Quantenphysik paranormale Phänomene erklären?

Wer kennt ihn nicht, den berüchtigten "Kommissar Zufall", der grundsätzlich unvorbereitet in unser Leben tritt? Erscheint uns das Unverhoffte nur deshalb zufällig, weil wir die komplexe Ordnung dahinter nicht erkennen? Mit einem einfachen "Ja" oder "Nein" lässt sich die Frage nicht beantworten. Vielmehr möchte der Autor zeigen, dass der Zufall zwei völlig unterschiedliche Gesichter besitzt. Das eine zeigt uns die triviale Seite, das zweite ist dagegen der "Zufall höherer Ordnung", der eigentlich kein Zufall mehr ist. Vielmehr basiert er auf Zusammenhängen, die von der Wissenschaft erst jetzt ansatzweise erkannt werden.  [mehr]


Der Himmel ist unter uns: Die faszinierende Entdeckung des ersten Weltwunders zwischen Rhein und Weser, Lippe, Ruhr und Main

Ein gespiegelter Himmel mit gigantischen Ausmaßen. Älteste Kirchen, früher heidnische Kultstätten, simulieren den nördlichen Sternenhimmel auf dem Boden. Die Autoren entführen in alte Kulte, ins Mittelalter Karls des Großen und in die Steinzeit, in der mehr Einsteins lebten, als wir je zu träumen wagten…  [mehr]


Die Kelten: Mythos und Wirklichkeit

Die Kelten sind populär. Die einen denken an Asterix und Obelix, die anderen an bretonische Volkstänze oder irisches Bier. Dabei hat auch Deutschland eine bemerkenswerte keltische Vergangenheit. Stefan Zimmer hat renommierte Keltologen unterschiedlicher Fachrichtungen versammelt, um ein facettenreiches Bild von den Kelten und ihrer rätselhaften Kultur zu zeichnen: Geschichte, Religion, Rechtswesen, Sprachen und Literaturen bis hin zur Rolle des Keltischen in der Gegenwart werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.  [mehr]


Kelten selbst erleben!: Kleidung, Spiel und Speisen - selbst gemacht und ausprobiert

Bei einem Snack nach uraltem Rezept mit einem Becher Met anstoßen, stilecht in keltischer Hose, Schnabelschuhen und mit dem typischen Halsring: Reenactment-Gruppen haben Konjunktur; gerade die Kelten gewinnen immer mehr Fans. Die Autoren zeigen ausgehend von archäologischen Funden wie unsere Vorfahren Utensilien angefertigt und genutzt haben von Kleidung und Schmuck über Spielzeug bis zum kompletten Hausstand. Eine Fundgrube für alle, die gerne einmal in die Rolle eines Kelten schlüpfen würden, und gleichzeitig eine spannende Reise in eine vergangene Welt. Mit detaillierten Anleitungen zum Nachbauen!  [mehr]


Scharia - der missverstandene Gott: Der Weg zu einer modernen islamischen Ethik

Kaum ein Begriff sorgt in Bezug auf den Islam für so viel Unbehagen und Unruhe wie »Scharia«. Mouhanad Khorchide legt in Weiterentwicklung seiner bahnbrechenden Grundlegung einer islamischen Theologie (»Islam ist Barmherzigkeit«) und in kritischer Auseinandersetzung mit dem Begriff, der Geschichte und den sehr unterschiedlichen Definitionen der Scharia die Basis für eine moderne islamische Ethik.  [mehr]


Den Islam neu denken: Der Dschihad für Demokratie, Freiheit und Frauenrechte

Dem Islam wird oft nachgesagt, er habe den Anschluss an Moderne und Aufklärung verpasst - ein Irrtum, wie Katajun Amirpur in ihrem eindrucksvollen Buch zeigt. Sie stellt die einflussreichsten Erneuerer des Islams vor, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen und dabei immer mehr Anhänger in Orient und Okzident finden. Sie wollen die Deutungshoheit über den Islam nicht den Fundamentalisten überlassen und setzen dem Dschihad gegen die Ungläubigen ihren eigenen Dschihad für mehr Freiheit und die Gleichberechtigung der Geschlechter entgegen.  [mehr]


Komm, sei mein Licht: Die geheimen Aufzeichnungen der Heiligen von Kalkutta

Mutter Teresa gehört zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Diese Sammlung ihrer persönlichen Aufzeichnungen gibt Aufschluss über ihr Denken und Empfinden und belegt, dass sie trotz ihrer Liebe zu Gott tiefe Glaubenskrisen durchlebte. Die bewegende Chronik einer spirituellen Reise und ein intimes Porträt der großen Mystikerin und Friedensnobelpreisträgerin.  [mehr]


Im Anfang war Johannes: Datierung und Theologie des vierten Evangeliums.

Ist das Johannes-Evangelium erst um das Jahr 100 entstanden, wie die neutestamentliche Wissenschaft weithin meint oder schon drei Jahrzehnte früher? Das jedenfalls meint Klaus Berger. Hier begründet er seine Ansicht und legt dar, welche großen Konsequenzen die frühe Datierung des Johannes-Evangliums für unser Bild von der Frühzeit des Christentums hat.  [mehr]


Wenn Manager Mist bauen: Die fünf schlimmsten Fehler - und wie Sie diese verhindern

Warum produziert das Management heutzutage so viel Mist? Es wird auf allen Ebenen wahnsinnig viel gelabert, analysiert, geplant, gemeetet aber bewegt wird nur noch wenig und das oft zu langsam und zu kompliziert. Viele Manager wurschteln munter vor sich hin. Aber sie tun nicht (mehr), was getan werden muss. Was hält intelligente, kompetente Führungskräfte, Leistungsträger, High Potentials, Young Professionals, Mütter, Väter und andere vernünftige Leute davon ab, das zu tun, was getan werden muss? Dafür gibt es viele gute Gründe? Nein. Es gibt eigentlich nur fünf; ganz pragmatisch an den Fingern einer Hand abzuzählen. Diese fünf schlimmen Finger sind schuld, wenn Manager sich auf die Nase legen. Diese fünf Ausrutscher sind allgegenwärtig. Und: Sie sind vermeidbar. Passenderweise mit der 5-Finger-Methode, die Klaus Schuster humorvoll, mit vielen Praxisbeispielen und praktischen Handreichungen in seinem neuesten Buch vermittelt.  [mehr]


Wie Sie andere dazu bringen, das zu tun, was Sie wollen

Täglich sind wir auf andere Menschen angewiesen, seien es Familienmitglieder, Freunde, Kunden oder Kollegen. Aber genau diese Personen können sich oft als Hindernis für die eigenen Interessen herausstellen. "Wie Sie andere Menschen dazu bringen, das zu tun, was Sie wollen" - das will Kishor Sridhar in seinem neuen Werk zeigen.  [mehr]


Jesus vor dem Dogma: Zur inneren Überzeugungskraft der Worte Jesu

Der irdische Jesus hat keine Christologie gelehrt. Im Mittelpunkt seiner Verkündigung standen allein Gott und seine Initiative zum Heil für ein verlorenes Israel. Mit seinem Wort und in seinem Verhalten hat Jesus den Zugang zur Vergebung durch Gott eröffnet, zum Gehorsam unter Gottes Willen aufgerufen und das kommende ""Reich Gottes"" zugesagt.   [mehr]


Der letzte Mönch von Tibhirine: Mit Fotos von Bruno Zanzottera.

In der algerischen Wüste harrt eine kleine Schar von christlichen Mönchen im Kloster Tibhirine aus. Im durch Revolutionen aufgewühlten Nordafrika werden sie, im Spannungsfeld von Christentum und Islam, mehrfach von Rebellen bedroht. Nach intensiver Beratung beschließen die Mönche dennoch zu bleiben.   [mehr]


Die Weltgeschichte der Pflanzen

Pflanzen sind schön, essbar und sind der Rohstoff vieler Dinge, vom Haferbrei, Medikament oder Pressspanplatte über Papier zu Wein oder Autoreifen. Um manche, wie Opium oder Tee, wurden Kriege geführt, wegen des Anbaus von Zuckerrohr, Tabak und Baumwolle Sklaven nach Amerika verschleppt. Und weil die Türken im Mittelmeer den Pfefferhandel blockierten, machte Kolumbus sich auf, den Seeweg nach Indien zu finden.   [mehr]


Rotkäppchen und der Stress: (Ent-)Spannendes aus der Gehirnforschung

Stress, der "böse Wolf" der digitalen Welt. Mit dem Thema Stress fühlt der Neurowissenschaftler, Psychiater und Philosoph Manfred Spitzer wieder einmal den Puls der Zeit: Plastisch und unterhaltsam streicht er heraus, was überhaupt Stress ist (und was nicht) und gibt ebenso überraschende wie luzide Antworten auf Fragen wie: Wer hat mehr Stress, mein Chef oder ich? Warum hilft Zeit verschenken gegen Zeitknappheit? Was bewirkt der Achtsamkeits-Hype wirklich? Warum sollte das Märchen von Rotkäppchen weiterhin erzählt werden? Und wie hält man den "bösen Wolf" Stress von sich fern? In 17 Essays schärft der „neue Spitzer“ auf gewohnt brillante Weise unseren Blick für die Stressphänomene und den Kulturverfall im digitalen Zeitalter. Wussten Sie zum Beispiel, dass  [mehr]


Across Atlantic Ice: The Origin of America"s Clovis Culture

Who were the first humans to inhabit North America? According to the now familiar story, mammal hunters entered the continent some 12,000 years ago via a land bridge that spanned the Bering Sea. Distinctive stone tools belonging to the Clovis culture established the presence of these early New World people. But are the Clovis tools Asian in origin?   [mehr]


Der Erste Weltkrieg in 100 Objekten

Nicht erst anlässlich des Jahrestages kehrt der Erste Weltkrieg mit Macht ins Bewusstsein der Deutschen zurück. Er war der erste moderne, industrialisierte und totale Massenkrieg. Die Unfassbarkeit des eruptiven Gewaltausbruchs wird durch die neuerliche Beschäftigung aber nicht geringer. Wie konnten Millionen Soldaten aus fünf Erdteilen das Trommelfeuer im Schützengraben ertragen?   [mehr]


Die Entdeckung Amerikas

"Daran besteht kein Zweifel: Amerika wurde von Saul Steinberg entdeckt, oder, wie es sein Kritikerfreund Harold Rosenberg ein wenig genauer ausgedrückt hat: "Amerika wurde für Saul Steinberg gemacht." Über 50 Jahre lang hat Steinberg den amerikanischen Traum und seine Nachtseite mitgestaltet. "Die Entdeckung Amerikas", das ist die Summe Amerikas und die Saul Steinbergs."  [mehr]


Makrokosmos Honigbiene

Blütenstaub - kostbarer als Goldstaub. Klingt übertrieben? Leider nein, denn Goldstaub kann man nicht essen. Ohne den Transport von Blütenstaub durch Milliarden von Bienen droht eine globale Hungersnot. Wenn die Honigbienen unseren Planeten verlassen - und genau dieses Szenario wird befürchtet - ist es aus mit Salat, Senf, Gurke, Ketchup. Und das Rindfleisch käme auch von Kühen, die nie ein Maul voll Klee zu fressen hatten. Also: kein Hamburger ohne Bienenbestäubung. Statistisch ist jeder dritte Bissen, der uns zwischen die Zähne kommt, das Ergebnis einer Bestäubung durch Bienen. Deshalb hat das derzeitige erdumspannende Bienensterben unmittelbar mit unserem Überleben zu tun. Die Bienen sterben, und das, obwohl kaum ein Organismus dem ewigen Leben näher gekommen zu sein scheint als der Superorganismus Biene. Bevor ein Bienenvolk überaltert, beginnt es »zu knospen«, es teilt sich, und die junge Fraktion »schwärmt« davon. Seit 40 Millionen Jahren geht das so, mindestens. Für das bisherige Erfolgskonzept der Honigbiene gibt es einen ausschlaggebenden Faktor: Arbeitsteilung. Das perfekte Zusammenspiel von 60.000 Individuen konstituiert ein Meisterwerk der Evolution: Apis mellifera.   [mehr]


Der beste Rat, den ich je bekam

Nichts ist so wertvoll wie ein kluger Rat zur rechten Zeit: Ein guter Rat zeigt Chancen auf, bewahrt vor Fehlern, eröffnet Auswege aus schwierigen Situationen und kann das eigene Leben in eine spannende neue Richtung lenken.   [mehr]


Römer im Schatten der Geschichte - Gladiatoren, Prostituierte, Soldaten: Männer und Frauen im Römischen Reich

Das Bild, das die römische Elite von ihrer Gesellschaft zeichnete und das die Geschichte bis heute fortschreibt, hatte mit der Wirklichkeit der meisten Einwohner des Römischen Reiches sehr wenig zu tun. Denn die Quellen für dieses Geschichtsbild entstammen sämtlich der Oberschicht, die nur 0,5 Prozent der Gesamtbevölkerung im Römischen Reich ausmachte, aber etwa 80 Prozent des Vermögens besaß. Die restlichen 99,5 Prozent - um Christi Geburt geschätzt etwa 50 bis 60 Millionen Einwohner - sind von der Geschichte vergessen. In neun Kapiteln zeichnet der Autor ein Bild vom Leben, Arbeiten und Sterben dieser Männer und Frauen: Arme Bürger und einfache Leute, Sklaven, Freigelassene und Soldaten, Prostituierte, Gladiatoren, Banditen und Piraten. Sozial- und Alltagsgeschichte der Antike in neuem Licht revidiert das gängige oberschichtenzentrierte Geschichtsbild!  [mehr]


Das Goldene Zeitalter des Christentums: Die vergessene Geschichte der größten Weltreligion

Als »Goldenes Zeitalter« bezeichnet Jenkins die vergessene tausendjährige Geschichte von der Blüte und dem Untergang des Christentums im Nahen Osten, in Asien und Afrika im Mittelalter.   [mehr]


Wenn das Gehirn älter wird

Wenn das Gehirn älter wird: Was uns ängstigt. Was wir wissen. Was wir tun können.  [mehr]


Die Toten kehren wieder mit dem Wind

Eine Weltmacht, die aus den Fugen gerät, und ein junger Mann, der zu Größerem geboren scheint. Ägypten im Jahre 1362 v. Chr.: Haremhab, der 10-jährige Sohn eines armen Pächters aus der Provinz, wird seiner Familie entrissen und als Soldat an die Armee des Pharao verkauft. Doch der Junge hat Glück: Er gewinnt die Gunst der Schwiegertochter des mächtigen Herrschers und wird bei Hofe aufgenommen. So nimmt eine der schillerndsten und dramatischsten Karrieren des alten Ägypten ihren Lauf. Haremhabs Weg durch die hohen Ämter des Landes ist gepflastert mit Intrigen und Verschwörungen, mit Liebe, Neid und Verrat. Er erlebt die Regierung des Echnaton und der Nofretete, und unter Tut-anch-Amun steigt er unversehens zum höchsten General der Armee auf. Bis schließlich sogar der Thron Ägyptens zum Greifen nahe scheint.  [mehr]


Steinartefakte. Vom Altpaläolithikum bis in die Neuzeit

Die Steinzeit - für viele ist das eine längst vergangene Epoche unserer Geschichte. Wenige wissen aber, dass die Steinzeit die wohl längste Phase der Menschheit ausmacht, nämlich 99,9 Prozent. Und auch, obwohl diese Zeit längst passé ist, finden sich heute immer noch Gegenstände von damals. Über diese sogenannten Steinartefakte hat der Tübinger Uniprofessor Harald Floss ein wegweisendes Buch herausgebracht.  [mehr]


Eine Fundlandschaft verändert sich: Archäologische Entdeckungen auf der Mittleren Schwäbischen Alb

Dieses Buch berichtet von Keramik, Bronze-Objekten, Steinzeitgeräten oder Gebrauchsgegenständen vor- und frühgeschichtlicher Kulturen. Spannend war für den Autor Ferdinand Pfannstiel immer, zu verfolgen, wie es den frühen Bewohnern der „unwirtlichen Alb“ jeweils gelang, sich den Naturgegebenheiten anzupassen und die elementaren Grundbedürfnisse zu decken.  [mehr]


Geschichte und Kultur der Kelten

Mit Bernhard Maier resümiert ein international anerkannter Keltenforscher faktenreich, allgemeinverständlich und auf aktuellem Forschungsstand unser Wissen über keltische Ereignisgeschichte, Siedlungs- und Wirtschaftsformen, Kunst und Handwerk, Handel und Verkehr, Sozialstruktur, Religion, Sprache sowie über Beziehungen von keltischen und mediterranen Kulturen.   [mehr]


Dein Gehirn weiss mehr, als du denkst

Als Jugendlicher knackte er mit seiner Bande Autos, einmal kam er auch wegen Körperverletzung in den Jugendarrest. Heute leitet Niels Birbaumer das Institut für medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie an der Universität Tübingen. Jetzt hat er ein Buch über seine Erkenntnisse aus der Hirnforschung herausgebracht.  [mehr]


Die Kelten

Beim Teutates! Das Standardwerk über die Kelten wurde um die Hälfte erweitert. Bisher auf Mitteleuropa beschränkt, umfasst es nun ihre ganze Welt bis zu den sanften Hügeln Irlands – wie sie lebten, was sie glaubten, wie sie kämpften und untergingen. Spektakuläre Funde keltischer Fürstengräber mit wertvollen Beigaben und neue Forschungen zu frühen Fürstensitzen haben in den letzten Jahren das Interesse an der geheimnisvollen Kultur der Hügelgräber und Druiden, an den Barden und der Artussage immer wieder angefacht. Auch außerhalb der Ursprungsregion der Kelten hat die Forschung Aufsehen erregende Fortschritte gemacht, vor allem in den Siedlungsgebieten vom Balkan bis zum Schwarzen Meer, der Türkei und den Britischen Inseln.   [mehr]


Samstags um halb vier: Die Geschichte der Fußballbundesliga

Faszination Bundesliga Seit nunmehr fünfzig Jahren ist die Fußballbundesliga ein wichtiger Bestandteil der Populärkultur, wobei auch wirtschaftliche Interessen eine immer größere Rolle spielen. Nils Havemann nähert sich ihren großen Figuren an – den strahlenden ebenso wie den mediokren – und stellt die Liga vor dem Hintergrund der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland dar.  [mehr]


Deutschlands wilder Süden

Noble Autos und Erfindungen, Dichter und Denker, Maultaschen und Spätzle – das sind oft die ersten Dinge, die einem beim Gedanken an Baden-Württemberg in den Sinn kommen. Aber Baden-Württemberg kann auch eine vielfältige Natur vorweisen. Und genau darüber haben Andreas Braun und Claus-Peter Hutter jetzt ein Buch geschrieben.  [mehr]


Antike Medizin: Ein Lexikon

Erstmals wird mit diesem Band ein Lexikon der antiken Medizin vorgelegt. Karl-Heinz Leven hat über achtzig Medizinhistoriker, Historiker und Philologen aus Europa und den USA zusammengeführt, die in über eintausend Artikeln alles Wissenswerte zur antiken Medizin von Aderlaß bis Zwilling vorstellen und erläutern.  [mehr]


Schwäbische Alb Mitte - Unterwegs mit der ganzen Familie

Uracher Talspinne, Biosphärenreservat, Schopflocher und Blaubeurer Alb, Sonnenalb und Lautertal – entdecken Sie auf 30 unvergesslichen Routen das Herz der Schwäbischen Alb.  [mehr]


Die Sahara - Tausend Jahre Austausch von Ideen und Waren

Durch kahle Ebenen, Plateaus und Felsbrocken wurden seit dem Mittelalter wichtige Handelsstraßen angelegt: Von der Blütezeit der Kamelkarawanen bis zur Eisenbahnlinie zwischen Sudan und Atlantik fanden Waren, Ideen und Weltbilder auf diesen Wegen ihre Verbreitung - ein früher Meilenstein der Globalisierung. Man stellt sich die Sahara (arabisch für »Wüste«) als unermessliche Sandwüste vor, doch besteht sie zu großen Teilen aus unwegsamem Geröll. Das riesige Gebiet trennt die Länder des südlichen Mittelmeerraums vom tropischen Afrika.   [mehr]


Spillover: Der tierische Ursprung weltweiter Seuchen

Neue Krankheiten, die sich auf der ganzen Welt ausbreiten, sind ein gefährliches Problem, und es scheint, als würden sie an Bedrohlichkeit zunehmen. Seuchen wie AIDS, Ebola und SARS erreichen dank moderner Verkehrsmittel schnell mehrere Kontinente. Ihnen ist eines gemeinsam: Die Erreger sprangen vom Tier auf den Menschen über, der sogenannte Spillover.   [mehr]


Reutlinger und Uracher Alb

Die Schwäbische Alb zwischen Reutlingen und Bad Urach in aktuellen, stimmungsvollen Farbaufnahmen.  [mehr]


WERBUNG: