Wissenschaft und Forschung

Stuttgart

Keine Winterpause mehr für Zecken

Die Zahl der Fälle der Krankheit FSME ist in Deutschland im Jahr 2023 gesunken. Doch die Entwicklung ist trügerisch. Der längerfristige Trend gehe nach oben, so die Experten der Universität Hohenheim auf der Pressekonferenz am Dienstag in Stuttgart.
Zecke

Die Zecken, die die Krankheit übertragen, sind mittlerweile das ganze Jahr aktiv. Darüber hinaus werden mittlerweile im Schnitt alle zwei Jahre besonders viele FSME-Erkrankungen gemeldet und nicht wie zuvor in der Vergangenheit. Neue Forschungen belegen auch eine hohe Dunkelziffer bei FSME. Das Virus wird siebenmal häufiger übertragen als bisher angenommen. Die Impfung, auch für Kinder, sei wichtiger denn je, raten die Forscher.

(Dienstag, 20.02.24 - 12:19 Uhr   -   2013 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: