Wissenschaft und Forschung

Tübingen

CureVac darf an Menschen testen

Die Impfstoffentwickler der Tübinger Firma CureVac dürfen ihren potentiellen COVID-19 Impfstoff jetzt am Menschen testen.

Das deutsche Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel – Das Paul-Ehrlich- Institut hat die dazu benötigte Erlaubnis erteilt.Getestet werden soll der mögliche Corona Impfstoff an 168 Probanden und zwar unter strengster Beobachtung, wie der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts am Mittwoch erklärte.

Der von der Tübinger Firma CureVac entwickelte Impfstoff nutzt dem Unternehmensslogan - "CureVac – the RNA- people"- entsprechend das Potential der RNA.

Das heißt, der menschlichen Zelle wird mit dem CureVac Impfstoff eine Bauanleitung für Covid- 19 Antigene geliefert. Dies soll dann zur Immunität vor dem Lungenleiden führen.

Wenn die klinischen Testphasen erfolgreich verlaufen, so plant CureVac den Impfstoff Mitte nächsten Jahres auf den Markt zu bringen.

(Freitag, 19.06.20 - 17:37 Uhr   -   1044 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: