Wissenschaft und Forschung

Tübingen

Joachim Gauck erhält Leopold-Lucas-Preis

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck hat am Dienstag-Abend in Tübingen den Leopold Lucas-Preis erhalten.

Der Preis wird von der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Uni Tübingen verliehen. Er ist mit fünfzigtausend Euro dotiert und geht an Persönlichkeiten, die sich um die Verbreitung des Toleranzgedankens verdient gemacht haben. 
 
In seiner Rede ging Joachim Gauck darauf ein, dass Kränkungen oft zu Katastrophen führten, wenn die Gegenseite mit Revanche, Rache und Revision reagiere. Vielmehr sollte, wer gekränkt wurde, kühl analysieren, was ihn verletzt habe – Deeskalation durch Versachlichung. 
 
Den Leopold-Lucas-Preis für Nachwuchswissenschaftler erhielt Dahan Fan für seine Dissertation „Die Problematik der Interesselosigkeit bei Kant: Eine Studie zur Kritik der ästhetischen Urteilskraft“.

(Mittwoch, 17.05.17 - 15:04 Uhr   -   732 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: