Wissenschaft und Forschung

Tübingen

Innovativer Defibrillator implantiert

Am Universitätsklinikum Tübingen (UKT) haben Herzspezialisten erstmals in Süddeutschland vier Patienten neue Defibrillatoren implantiert, die die Herzfrequenz korrigieren.
UKT Tübingen

Diese Defibrillatoren sollen Menschen mit einem erhöhten Risiko eines plötzlichen Herztodes helfen, denn dafür sind oftmals Herzrhythmusstörungen ursächlich. Im Gegensatz zu bisherigen Systemen, bei denen die Elektroden in die Blutgefäße oder Herzhöhlen eingesetzt werden mussten, sitzt der neue Defibrillator direkt unter dem Brustbein. Damit, so die Mediziner, ließen sich zahlreiche Langzeitkomplikationen, wie etwa Gefäßverschlüsse oder Herzklappenbeeinträchtigungen vermeiden. Die Uniklinik Tübingen ist das vierte Zentrum in Deutschland, das diesen Eingriff jetzt anbietet.

(Samstag, 10.02.24 - 11:49 Uhr   -   1191 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: