Wissenschaft und Forschung

Tübingen/Hohenheim

Fit für den Klimawandel: Forscher züchten widerstandsfähigere Pflanzen

Die Universitäten in Tübingen und Hohenheim sowie das Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen bilden eine regionale Forschungsallianz. Ziel ist es, durch Züchtung und Molekularbiologie Kulturpflanzen fit für den Klimawandel zu machen.
Dürre, Wüste

Die Pflanzen sollen gegenüber extremen Wettereignissen widerstandsfähiger werden und auch bei wechselnden Umweltbedingungen zuverlässige Ernteerträge liefern. Dabei sollen Erkenntnisse der molekularen Grundlagenwissenschaften erstmals in die Pflanzenzucht einfließen. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst unterstützt das Projekt mit 900.000 Euro.

(Mittwoch, 22.02.17 - 11:27 Uhr   -   540 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: