Wissenschaft und Forschung

Aktuelle Nachrichten


WERBUNG:

Stuttgart

Hochresistenter Keim im Krankenhaus Bad Cannstatt - Patienten isoliert

Im Krankenhaus Bad Cannstatt ist ein hochresistenter Keim festgestellt worden. Fünf Patienten der Intensivstation sind betroffen, an ihnen sei der Keim äußerlich festgestellt worden. Nun mühen sich die Pflegekräfte darum, dass der Keim nicht ins Körperinnere gelangt.
Medizinische Forschung

Anfang Dezember soll ein Intensivpatient den Keim Acinetobacter baumannii eingeschleppt haben. Die Klinikleitung betont, alle Hygienemaßnahmen seien ergriffen, die Person isoliert worden. Wie sich der Keim dennoch auf vier weitere Patienten ausbreiten konnte, ist noch unklar.

Nur ein einziges Antibiotikum hilft gegen dem Keim. Dessen Einsatz wolle man aber vermeiden, aus Sorge um weitere Resistenzen. Da der Keim äußerlich an den Patienten festgestellt wurde, werden sie täglich mit Desinfektionsmitteln abgerieben und auch am Mund speziell behandelt.

Der Keim kann im schlimmsten Fall an allen Organen zu Infektionen führen, eine Blutvergiftung oder Lungenentzündung auslösen.

(Donnerstag, 05.01.17 - 04:07 Uhr   -   1282 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: